3. Demografie-Woche vom 23. August bis zum 1. September 2019 in Sachsen-Anhalt

Zahlreiche Veranstaltungen, Projekttage an Schulen rund um das Thema Demografie sowie Regionaldialoge prägen die Woche. Im Fokus steht die Weiterentwicklung des ländlichen Raumes. Die Regionaldialoge wurden mit dem Oberbürgermeister/Bürgermeister der jeweiligen Kommune inhaltlich vorbereitet. An den Regionaldialogen, die am späten Nachmittag stattfinden, wird jeweils ein Minister bzw. Staatssekretärs der Landesregierung teilnehmen.

Weitere Informationen, Programm und Flyer finden Sie unter https://demografie.sachsen-anhalt.de/veranstaltungen-und-termine/demografie-woche-sachsen-anhalt-2019/

Veranstaltungen – Kulturerbe-Netz Sachsen-Anhalt


Montag, 26. August 2019, Wilsleben (bei Aschersleben im Salzlandkreis) „Dorfgemeinschaftshäuser als Herzstück des ländlichen Lebens“

U.a. werden wir uns folgenden Fragen widmen:
Wie kann ein Dorfgemeinschaftshaus lebendig genutzt und gestaltet werden?
Welche Mitstreiter braucht es und wie werden sie motiviert?
Alles umsonst oder sind Nutzungsgebühren richtig?
Welche Auswirkungen haben verschiedene Trägerschaftsmodelle?

Einladung (PDF)
Anmeldung (PDF)

Donnerstag, 29. August, Oschersleben (Bördekreis) „Rechtssicherheit im Vereinsalltag“ mit Markus Bolik als Gast (Rechtsanwalt als Halle/Merseburg).

U.a. werden wir uns folgenden Fragen widmen:
Überlassungen und Schenkungen für das Heimatmuseum, die Heimatstube oder das Schulmuseum – wie kann der Verein das rechtssicher gestalten?
Muss der Wert der Schenkung ermittelt werden? Wie wird er ermittelt?
Ist eine Erklärung gegenüber dem Finanzamt nötig?
Mietverträge: Wie können ehrenamtlich geführte Vereine beim Abschluss von Mietverträgen gestärkt werden? Was muss grundsätzlich beachtet werden?

Einladung (PDF)
Anmeldung (PDF)

Aufruf zum Projektwettbewerb 2020 bis zum 01. August 2019

Die Lokale Aktionsgruppe „Elbe-Saale“ kann für das kommende Jahr an Projekte insgesamt bis zu 810.000 Euro an Fördermittel vergeben

Naturschule Schackstedt (Foto: hertel design)

Die Themenschwerpunkte des Projektwettbewerbes sind:

  • Verbesserung der Lebensqualität in den ländlichen Orten sowie der Innenentwicklung der Dörfer. Hierzu zählt auch die Unterstützung des Ehrenamtes, z.B. durch Weiterbildungen.
  • Stärkung von Wirtschaft, insbesondere Kleinstunternehmen, sowie Tourismus. Hier gibt es neben Förderung von investiven Maßnahmen auch die Möglichkeit, sich z.B. mit Mikroprojekten für am Arbeitsmarkt Benachteiligte zu bewerben.
  • Natur und Ressourcen. Projekte sollten hier einen Beitrag zum Erhalt von Natur, Landschaft und Biodiversität z.B. durch Umweltbildung- oder Sensibilisierung leisten.
(Foto: AH)

Auch für soziale Projekte, wie z.B. die Weiterbildung von Ehrenamtlichen, gibt es Fördermöglichkeiten bis zu 80 %. Hier stehen noch einmal 147.000 Euro zur Verfügung.

Weitere Informations für Ihre Bewerung, finden Sie unter Projektentwicklung und -bewerbung!