Gesucht! Bewerbungen für den Projektwettbewerbe 2021b!

Die Lokale Aktionsgruppe „Aschersleben-Seeland“ sucht auch für das kommende Jahr wieder nach spannenden Projektideen. Potenzielle ProjektträgerInnen können ihre Bewerbung bis zum 26. Februar 2021 beim LEADER-Management einreichen. In der Region „Aschersleben-Seeland“ werden ganz besondere Projekte gesucht, zu den Schwerpunkten:

  1. Verbesserung der Lebensqualität in den ländlichen Orten sowie der Innenentwicklung der Dörfer. Hierzu zählt auch die Unterstützung des Ehrenamtes und des Engagements für die Bewahrung regionaltypischer Kultur und Traditionen.
  2. Stärkung von Wirtschaft, insbesondere Kleinstunternehmen, sowie Tourismus. Hier gibt es neben Förderung von investiven Maßnahmen auch die Möglichkeit, sich z.B. mit Mikroprojekten für am Arbeitsmarkt Benachteiligte zu bewerben.
  3. Natur und Ressourcen. Projekte sollten hier einen Beitragt zum Erhalt von Natur, Landschaft und Biodiversität z.B. durch Umweltbildung- oder Sensibilisierung leisten.

Gefragt sind grundsätzlich Vorhaben, mit denen die Region in ihrer Entwicklung vorangebracht wird. Je nach Projekt, AntragstellerIn und Richtlinie sind Förderungen in einer Höhe von 45% bis 80% der Investitionssumme möglich.

Vor dem Hintergrund der auslaufenden aktuelle EU-Förderperiode müssen neue Projekte bis spätestens Oktober 2022 (inkl. Stellung des Auszahlungsantrags) umgesetzt werden.

Weitere Informationen und Kontakte erhalten Sie hier: AUFRUF

Förderung der ländlichen Räume jetzt wichtiger denn je

Pressemitteilung der Bundesgemeinschaft der LEADER-Aktionsgruppen in Deutschland (BAG LAG)

Durch die Krise wird deutlich, wie wichtig die Unterstützung von modellhaften Lösungen in unseren Städten und Dörfern auf dem Land ist. Damit der Fonds für die ländlichen Räume (ELER) und insbesondere der LEADER-Ansatz jetzt effektiv und zeitnah für die Bewältigung der negativen Auswirkungen der Corona-Krise genutzt werden können, bedarf es neben einer besseren Mittelausstattung zugleich eines deutlichen Abbaus bürokratischer Hürden, um die Gelder schnell und barrierefrei dort einsetzen zu können, wo sie am dringendsten benötigt werden. Der BAG LAG Vorsitzende, Dr. Hartmut Berndt, sagt dazu: „Die LEADER-Regionalmanagements und die Lokalen Aktionsgruppen sind gut darauf vorbereitet, die Menschen vor Ort bei der Umsetzung von Maßnahmen zu unterstützen. Die Gruppen brauchen jetzt allerdings ein Höchstmaß an Flexibilität auf allen Verwaltungsebenen, dann wird LEADER einen bedeutenden Beitrag zur Überwindung der Krise leisten. Für die Entwicklung zukunftsweisender Perspektiven in den ländlichen Räumen müssen aber auch entsprechende Mittel bereitgestellt werden.

Die vollständige Pressemitteilung zur weiteren Verwendung finden Sie hier.

Newsletter April 2020 der LEADER-Region „Aschersleben-Seeland“

Liebe LEADER-Interessierte,

hier finden Sie unseren neuen Newsletter (PDF).

Inhalte

  1. Vorwort Tim Hase, Vorsitzender der Lokalen Aktionsgruppe
  2. Projektaufruf!
  3. Informationen für die Durchführung von ELER-, EFRE und ESF-Maßnahmen im Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie
  4. Beantragung von zehn neuen LEADER-Projekte im März 2020
  5. Die Weiterentwicklung der Kirche Wilsleben seit 2016

Wir sind weiterhin für Sie da! Obwohl dies momentan nur per Telefon und Internet möglich ist, tut dieser notwendige Abstand unserem Engagement aber keinen Abbruch.

Alles Gute und viel Kraft, wünscht Ihnen Ihr LEADER-Management!

Projektwettbewerb 2020b der LEADER-Region „Aschersleben-Seeland“

Liebe LEADER-Interessiert!

Die Lokale Aktionsgruppe „Aschersleben-Seeland“ hat in diesem Jahr noch einmal die Möglichkeit einen Projektwettbewerb durchzuführen!

Insgesamt können noch 328.000 Euro an geeignete Vorhaben in der LEADER-Region „Aschersleben-Seeland“ vergeben werden.

Im Anhang erhalten Sie den Aufruf zum Projektwettbewerb sowie den dazugehörigen Projektsteckbrief. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 17. April 2020. Für eine entsprechende Beratung empfehlen wir interessierten Personen, sich vorher bei uns (LEADER-Management) zu melden. Weitere Informationen und den Wettbewerbsaufruf 2020b finden Sie hier als PDF oder unter der Kategorie „Von der Idee zum Projekt“.

Gerne können Sie die Informationen in Ihrem Netzwerk weiterleiten.

Veranstaltungshinweis: Abschlusstagung zum transnationalen LEADER-Projekt – Ökologische Gestaltung und Pflege von öffentlichen Grünräumen


Die Veranstaltung findet am 26. & 27. September 2019 auf dem Campus Bernburg der Hochschule Anhalt statt. Sie ist die gemeinsame Abschlußveranstaltung zu dem transnationalen Kooperationsprojekt „Ökologische Gestaltung und Pflege von öffentlichen Grünräumen!“ und damit auch gleichzeitig zur Veranstaltungsreihe „Ökologisches Garten-und Grünflächenmanagement“.

Zur Teilnahme an der Tagung ist eine vorherige Anmeldung bis zum 23.09.2019 erforderlich!
Der Kostenbeitrag zur Teilnahme für die zweitägige Veranstaltung beträgt 35 €. Für Studierende sowie Meister- und Technikerschüler ist die Teilnahme kostenlos.
Weitere Infos zum Programm und zur Anmeldung finden sie im unteren Teil dieser Email, auf der Internetseite.



Aufruf zum Projektwettbewerb 2020 bis zum 01. August 2019

Die Lokale Aktionsgruppe „Elbe-Saale“ kann für das kommende Jahr an Projekte insgesamt bis zu 810.000 Euro an Fördermittel vergeben

Naturschule Schackstedt (Foto: hertel design)

Die Themenschwerpunkte des Projektwettbewerbes sind:

  • Verbesserung der Lebensqualität in den ländlichen Orten sowie der Innenentwicklung der Dörfer. Hierzu zählt auch die Unterstützung des Ehrenamtes, z.B. durch Weiterbildungen.
  • Stärkung von Wirtschaft, insbesondere Kleinstunternehmen, sowie Tourismus. Hier gibt es neben Förderung von investiven Maßnahmen auch die Möglichkeit, sich z.B. mit Mikroprojekten für am Arbeitsmarkt Benachteiligte zu bewerben.
  • Natur und Ressourcen. Projekte sollten hier einen Beitrag zum Erhalt von Natur, Landschaft und Biodiversität z.B. durch Umweltbildung- oder Sensibilisierung leisten.
(Foto: AH)

Auch für soziale Projekte, wie z.B. die Weiterbildung von Ehrenamtlichen, gibt es Fördermöglichkeiten bis zu 80 %. Hier stehen noch einmal 147.000 Euro zur Verfügung.

Weitere Informations für Ihre Bewerung, finden Sie unter Projektentwicklung und -bewerbung!